Schlaflos in Aalen

Wenn der Himmel die Erde küsst, weitet sich der Horizont. Entlang dieser schwäbischen Volksweisheit gibt es etwas Niedagewesenes –neue Welthits in himmlisch schwäbischer Urform mit der SWR Big Band und Fola Dada. Die Füenf Engel für Charlie schweben über der Open-Air-Bühne und werden mit einem großen Ogottogott von den Hausherren wieder auf den Boden der Realität gebracht. Hier kommt musikalisch endlich zusammen, was zusammen gehört:  Lachsalven und Gänsehaut.

Bei Schlaflos auf dem Galgenberg ist den Akteuren außer ihrer Hochsprache nichts heilig. Da trifft A-Capella Pop auf Weltmusikwahnsinn, Wolle Kriwanek auf Michael Jackson und Frank Sinatra auf die raue Ostalb, dazu eine Big Band von Weltklasse und bis zu zehn Sänger! Zudem entstehen noch völlig neue musikalische Konstellationen auf der Bühne. Weil hier kann Jeder mit Jedem. Kurzum – ein Abend, an dem das Aalener Aalbäumle neidisch auf den Galgenberg schaut, denn in keinem anderen Dialekt dieser Welt lassen sich die großen Gefühle besser ausdrücken als auf schwäbisch.